Unser Haus 

 

Unser Sonnental ist Treffpunkt und Begegnungsstätte. Hier werden die neusten Informationen ausgetauscht, es wird gesungen, getanzt und gefeiert. Das Sonnental ist das Herzstück unserer Einrichtung. Von hier gehen alle anderen Räume wie die Strahlen einer Sonne ab. 

 

 

 


Das Spielezimmer ist gleichzeitig das Gruppenzimmer der jüngsten Kindergartenkinder. Verschiedene didaktische Materialien laden zum Sortieren, Einfüllen, Auffädeln und Vergleichen ein. In einer Rollenspielecke können die Kinder aber auch in verschiedene Rollen eintauchen und sich ausprobieren.

 

 

Das Bauzimmer ist ein Ort zum kreativen, phantasievollen Bauen. Vorwiegend  Alltagsgegenstände, Recycle- und Naturmaterial regt zum konstruierenden Tun an. Wir verzichten weitgehend auf fertiges Spielzeug. Der Raum ist das Gruppenzimmer für die mittlere Kindergartengruppe.

  

 

Im Atelier finden die Kinder alles zum kreativen Gestalten. Die Regale sind frei zugänglich und die Kinder können sich nach Belieben selbst bedienen. Vielfältiges Material ermuntert zum Ausprobieren. Die Kinder können hier schneiden, malen, kneten, kleben und lernen verschiedene Techniken kennen. Dabei werden Ausdrucksfähigkeit, Fantasie, Ausdauer, Selbständigkeit und Feinmotorik gefördert.

 

  

Das Nido ist unser Nest für die Kleinsten, ein Ort des Schutzes, der Geborgenheit aber auch des Lernens. Der Raum ist in unterschiedliche Funktionsbereiche eingeteilt.

                                    Die Kinder finden unterschiedliches Naturmaterial und vielfältige Alltagsgegenstände, die zum Hantieren, Experimentieren, Probieren und Fühlen anregen. Hier werden alle Sinne angesprochen. Spiegel, Hochebenen und Fotos laden ein sich selbst und die anderen aus verschiedensten Blickwinkeln wahrzunehmen. Die Regale sind offen – alles ist greifbar, sichtbar und erreichbar.

  

Die Schatzkammer ist ein Rollenspielzimmer, in dem sich unterschiedliche Materialien zu einem bestimmten Thema befinden. Dabei entscheiden die Kinder der verschiedenen Gruppe, welche Materialien in das Zimmer „einziehen“ und helfen bei der Gestaltung des Zimmers mit.

 

Das Traumzimmer ist ein Ort der Entspannung und Ruhe. Die Körperwahrnehmung steht hier im Mittelpunkt. Die Kinder finden Material vor, dass alle Sinne anspricht: die Taststrecke für Hände und Füße, eine Duftwiese, Tücher; Klangschalen und unterschiedliches Material zum Streicheln, Massieren und Berühren.

  

  

Im Wasserzimmer können die Kinder in einer kleinen Gruppe mit Wasser und verschiedenen Materialien matschen, hantieren, experimentieren und sich ausprobieren. 

 

Weiterhin gibt es in unserem Haus das Büro der Leiterin, eine Küche und zwei Abstellräume.