ARBEITSEINSATZ IM HERBST

 

Ein weiteres Mal wird gemeinsam aufgeräumt, geputzt und angepackt. Helfende Unterstützung bekamen wir natürlich von den Eltern und Großeltern unserer Storchennestbewohner. Im Garten wird das herabgefallene Laub zusammengefegt und beseitigt. Außerdem wurde der Wegrand abgestochen, das Unkraut herausgeholt und der Sandkasten auf dem das bunte Klettergerüst steht bekam eine neue Umrandung. Im Haus werden die einzelnen Räume von Staub befreit und die Tische  und Stühle wurden ordentlich geschrubbt. Auch das Aquarium ist nun wieder hübsch gemacht und die Fische genießen ihr kleines Zuhaus.

 

Ein liebes Dankeschön an die lieben, helfenden Hände!

 

27.Oktober 2018

 

UNSER DRACHENFEST

 

Hurra, der Herbst ist da. Um diesen gebührend zu begrüßen veranstalteten wir ein ganz besonderes Fest, das Drachenfest.

Als kleine Einstimmung auf den Abend haben unsere Bewohner des Storchennestes ein kleines Herbstprogramm vor deren Familien aufgeführt.

Wenig später befanden wir uns auch schon nach einem kleinen Spaziergang alle auf der großen Wiese hinter der Elsterbrücke, ganz in der Nähe des Storchennestes. Dort ließen die Kinder gemeinsam mit ihren Familien ihre mitgebrachten, tollen bunten Drachen in die Lüfte steigen. Einer flog höher wie der Andere.

Zurück im Kindergarten bestaunten die Kleinen das große Feuerwehrauto von innen und außen. Bei leckerer Kürbissuppe, Stockbrot, Kinderpunsch und wärmespendenden Feuerschalen kamen dann alle im dämmernden Abendlicht ins Schwatzen und Genießen.

 

Wir bedanken uns natürlich bei den helfenden Familien für die Zubereitung des Stockbrotteiges und der lieben Mama für die gute Kürbissuppe, sowie bei der Feuerwehr und deren liebe Unterstützung.

 

24.Oktober 2018

 

DIE 18.SPORTOLYMPIADE


In diesem Jahr erwartete die Vorschüler ein weiteres Mal die Sportolympiade in der Dreifeldhalle Schkeuditz. Mit großem Ehrgeiz und viel Freude meisterten die Kinder sich durch die Pacoure und durften, weil sie so gut waren, sogar im Finale antreten.

Die Großen gaben wirklich alles...

Zwar haben sie den großen Plüschteddypokal nicht mitnehmen dürfen, aber das war auch gar nicht schlimm. Denn eine Urkunde und eine Medaillle gab es für jedes Kind. Und die nahmen wir alle mit Stolz entgegen.


Ein großes Lob an die Kinder, sie haben sich gegenseitig angespornt und angefeuert und waren bis zum Schluss ein eingespieltes und ehrgeiziges Team!

16.Oktober 2018

 

BESUCH IN DER CARITAS SCHKEUDITZ


Mit der Straßenbahn fuhren unsere Vorschüler in das Pflegeheim "Schade" in Schkeuditz. Dort wurden sie schon erwartet und freudig begrüsst. gemeinsam mit den älteren Damen und Herren gestalteten die Kinder bunte Tannenzapfenmit Fingermalfarben und bunten Bommeln.

Die Tannenzapfen durften die Kinder dann sogar mit nach Hause nehmen!


Es war für die Bewohner sowie für die Kinder ein schöner Vormittag, an welchem beide Generationen nicht nur gemeinsam gebastelt haben, sondern auch in kleine und große Gespräche verfallen sind!

 

15.Oktober 2018

 

>>Am 01.August beginnt bei uns der Gruppenwechsel<<

Wir finden uns neu in den einzelnen Gruppen zusammen und begrüßen alle neuen Storchennestbewohner herzlich bei uns.

 

August 2018

 

SOMMER; SONNE, FERIEN

 

Wir geniesen das sommerliche Wetter und sind täglich in unserem schönen großen Außengelände zu finden. Dort darf mit und im Wasser gematscht werden, Wasserbomben gefüllt werden und im Sand mit viel Wasser gebaut werden.

Auf unserem großen Duschplatz tanzen die Kinder zu ihrer Lieblingsmusik und unter der Markise wird gemalt und gebastelt.

Natürlich nutzen wir die Vormittage auch für Spaziergänge in nahegelegene Orte, wie beispielsweise zum Bismarkturm oder an den Luppe-Damm.

 

Sommerferien 2018

 

UNSER GARTENFEST 2018

 

Ein neues großes Ereignis stand wieder bevor. Unser jährliches Sommerfest fand wieder statt und alle waren herzlich dazu eingeladen mit uns dieses Fest zu feiern. Zu Beginn begrüßte das Storchennest alle Familien mit einem kleinen Liederprogramm, bevor sich die Kinder auf der Hüpfburg, in der Eisenbahn und an den Spielmobilen mit verschiedenen Kugelbahnen u.ä. amüsieren konnten. In der Bastelstraße konnte Groß und Klein verschiedene Sachen gemeinsam mit Erzieherin Connie und Mandy gestalten und wer wollte, konnte sich bei Britta schminken lassen oder sich ein tolles Glitzertattoo bei den helfenden Eltern abholen.

Im Sonnental fand dieses Jahr die Tombola (Glücksrad) mit unserer Angela statt.

Hier konnte die Kinder tolle Sachpreise, wie Kuscheltiere, Spiele, Bücher, Spielzeuge und andere tolle Dinge  gewinnen.

Um unser Storchennest liefen zwei Reitponys, welche zahlreich besucht wurden von den Kindern. Für den Hunger und den Durst war auch gesorgt. Es gab süße Leckereien am Kuchenbuffet und Bratwurst mit Brötchen vom Grill.

 

02.Juni 2018

 

KINDERTAG

 

Zu Ehren der Kinder wurde auch im Storchennest der 01. Juni gefeiert.

Der Vormittag war zwar etwas ungemütlich durch das wechselhafte Wetter, jedoch ließen wir  uns davon nicht entmutigen.

Im Garten weihen wir unser neues Holzpferd ein, welches wir schon zu Weihnachten bekommen hatten. Dieses können die Kinder nun endlich bei dem schönen Wetter nutzen.

Zwei unserer Kinder brachten uns ein Insektenhaus mit, welches sie auch stolz und mit Begeisterung den anderen Storchennestbewohnern zeigten.

Angela animierte die Kinder zum Laurenzia- Tanz und anderen Liedern und Tänzen und auch beim Dosenwerfen hatte man großen Spaß.

  

 

 

  

 

01.Juni 2018

 

 

DIE VORSCHÜLER ZU BESUCH

IN DER GRUNDSCHULE WEHLITZ

Herr Rattunde, nahm die Kinder in Empfang und zeigte nach einer kurzen Einführung zuerst den Schulzoo. Viele interessante Tiere gab es dort. Es gab verschiedene Sittiche, einen krakelnden Fasan, die Meerschweinchen und süßen Häschen, die Rehe, Schafe und die Pferde. Der Ententeich wurde gerade gründlich gereinigt. Herr Rattunde erklärte den Kindern, wie die Rehe und Schafe gefüttern werden sollten. Das Brot musste fest zwischen den Fingern gehalten werden und sollte nicht los gelassen werden. Wir wöllten ja schließlich auch kein dreckiges Essen vom Boden essen. Am Anfang waren die meisten Kinder noch etwas ängstlich, aber dann klappte es ganz gut. Zwei Kinder durften mit einem Eimer voller Futter dann ganz allein in das Gehege und mussten den Eimer auf einer Platte auskippen. So ganz geheuer war das den Beiden nicht. Richtig mutig mussten zwei Weitere später im Gehege der Schafe sein. Die waren so futtergierig und verfolgten die Beiden beim Futtertransport durch das Gelände. Aber es ging alles gut.

Nachdem sich beim Mittagessen im Speisesaal alle gestärkt hatten, zeigte ine Hortnerin den Hort mit den tollen Räumen. Es gab eine Kinderküche, Labor, Bauzimmer, Spielezimmer, einen Bewegungsraum und ein Atelier. Das coolste war die Sauna und der weiße „Raum der Stille“. Dort wollten die Kinder am liebsten bleiben. Die Lichtspiele begeisterten alle Kinder.

Zum Schluss ging es in die Schule, wo man sich ein Klassenzimmer ansah.

Auch hier an der Schule trafen die Kinder andere ehemalige Storchennestbewohner. Mit ihnen konnten sie bis zur Abfahrt mit dem Bus noch im großen Hortgelände spielen.

 

30.Mai 2018

 

DIE VORSCHULE ZU BESUCH

IN DER LEIBNITZ SCHULE

 

 

Die Leiterin Frau Teichmann begrüßte die Kinder in der Schule und zeigte ihnen alle Räume wie das Atelier, die Werkstatt, den Tanz- und Bewegungsraum oder das Labor. Außerdem  lernten sie das lustige Skelett kennen, spielten am Tischkicker eine Runde Fußball oder probierten das Klavier aus.

Im Speiseraum wurde dann eine kurze Trinkpause eingelegt, bevor es raus in den Garten ging. Dort wurden dann alle Klettergeräte und Fahrzeuge getestet und ausprobiert. Sogar altbekannte Gesichter von Kindern, die auch bei uns im Storchennest waren, traf und begrüßte man hier.

 

 

 

 

 

 

 

24. Mai 2018

 

ABSCHLUSSFAHRT

 

Für unsere Vorschüler ging es dieses Jahr für drei Tage nach Dreiskau- Muckern.

Mit einem großen Bus wurden die aufgeregten Kinder abgeholt und hingefahren.

Nachdem die Zimmer bezogen und der Hunger gestillt waren, erkunden die Kinder das Gelände. Es gab einen Spielplatz, Tiergehege mit Hühnern und Ziegen und sogar ein Seilbahn.

Bei der nachfolgenden Wanderung zum Störmthaler See konnten die Kinder am Strand planschen und spielen. Zurück im Landschulheim gab es dann Abendbrot am Lagerfeuer mit leckerem Stockbrot. Der Abschluss des ersten Tages war dann die Nachtwanderung in den angrenzenden Wald.

Der zweite Tag begann mit einem ausgewogenen Frühstück.

Die Kinder konnten sich danach beim "Maulwurfprojekt austoben. Dort gab es Wettspiele, Memoryspiele und vieles Wissenswertes zum Thema im Innenhof. Im Haus basteln die Kinder aus Papier "Buddel" den Maulwurf.

Nach dem Mittagessen fand man im Innenhof einen Hinweis. Dieser kam von den "Zuckertütenzwergen".

 Nur durch die Suche und Lösung von verschiedenen Hinweisen gelangt man zum Zuckertütenbaum. Doch die Hinweise schickten die Kinder zurück ins Landschulheim und der Zuckertütenbaum blieb den Augen der Kinder verschwunden.

Einen letzten Hinweis gab es jedoch noch. Nach dem Abendbrot sollten die Kinder noch einmal auf den Spielplatz gehen. Die Wartezeit bis zum Abendbrot verbrachten die Kinder mit Spiel und Spaß im Aufenthaltsraum. Dort hatten sie auch die Möglichkeit ihre Schulanfänger-Shirts zu bemalen. Jedes der Kinder signierte die Shirts dann mit ihren Vornamen.

Endlich war es dann soweit! Nach dem Abendbrot ging es auf den Spielplatz. Dort lag ein Brief mit den Zeilen dass der Zuckertütenbaum im Gelände zu suchen gilt. Am Waldesrand wurden die Kinder fündig und durften alle einmal in ihre Zuckertüte hineinschauen.

Am letzten Tag erkunden die Kinder noch einmal den Ort, fuhren mit der geliebten Seilbahn und spielten auf dem Spielplatz. Zum Mittag gab es ein leckeres Buffet im Haus, bevor der Bus die Kinder abholte für die Heimreise.

Daheim hatten die Kinder dann genug Zeit ihren Eltern von der Zeit in Dreiskau- Muckern zu erzählen.

14.-16.Mai 2018

 

UNSER GEMEINSAMER OMA UND OPA TAG

 

In diesem Jahr haben wir uns gedacht wir überraschen unsere lieben Großeltern im Frühjahr mit einem Kleinen Programm. Alle Gruppen feiern gemeinsam im Garten und haben Oma und Opa eingeladen.

Lieder, Reime, Gedichte und auch eine tolle Kinderyogaübung wurden von den Kindern vorgetragen.

Nach dem Programm können die Großeltern gemeinsam mit ihren Enkelkindern den Nachmittag verbringen. Leckere Köstlichkeiten, wie Saft, Kaffee und Kuchen oder auch kleine Schnittchen und Obst bzw. Gemüsespieße standen bereit und wurden verköstigt. Diese Leckereien wurden schon von fleißigen Eltern vorbereitet.

Eine Hüpfburg lud die Kinder ein, Spaß zu haben.

 

Das gesamte Team vom Storchennest möchte sich noch einmal lieb bei allen fleißigen Eltern bedanken für die tolle Unterstützung, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben.

 

 

 

 27.April 2018

 

DIE LVB BESUCHT DIE VORSCHULKINDER

 

Nanu was ist den hier los! Eifriges Hin und Her am Morgen in unserem Sonnental. Mehrere Leute trugen Kisten und Aufsteller durch das Sonnental.

Sie besuchen heute unsere älteste Gruppe und kommen von der Straßenbahn. Sie wollten etwas über die Leipziger Verkehrsbetriebe erzählen.

Im Atelier waren ein Haltestellenschild und ein Türöffner aufgebaut. Anne und Torsten stellten sich und ihre Kollegen erst einmal vor. Anschließend zeigten sie den Kindern verschiedene Fotos, zum Beispiel von der Haltestelle. Einige Kinder konnte gut erklären, was der weiße Streifen bedeutet und warum der für Blinde wichtig ist, auch wenn sie ihn gar nicht sehen können. Auch wusste man, dass der Streifen für uns wichtig ist, um den richtigen Abstand zur einfahrenden Straßenbahn zu haben. Der Luftzug der Bahn bringt die Gefahr, denn dadurch kann man auf die Gleise gezogen werden, so ein anderes Kind.

Auf einem Bild war eine uralte Straßenbahn zu sehen. Damals musste man seinen Fahrschnipsel nämlich direkt beim Schaffner bezahlen. Auf einem anderen Bild sah man die modernen Bahnen oder einen Bus.

Wie können sich Bus und Bahn fortbewegen? Natürlich wussten auch das die Kinder. Auch das der stinkende Trabi viel umweltschädlicher als eine Bahn oder der dieselfahrende Bus ist.

Anne von der LVB trällerte gleich ein lustiges Trabilied hinterher.

Überhaupt machten Anne und Torsten viel Spaß mit den Kindern!

Der Baustellenbiber Willi wollte es sich natürlich nicht nehmen lassen die Kinder ebenso zu besuchen und als alle laut „Willi!“ gerufen haben, klopfte es plötzlich an der Tür…Und da stand er tatsächlich: "Willi der Biber".  Jetzt wurde erstmal geknuddelt, Fotos gemacht und Geschenke verteilt. Die Atelierkinder haben sich riesig gefreut, viel gelernt und dürfen noch bis Donnerstag mit dem mitgebrachten Straßenbahnzubehör spielen. Um Donnerstag um 9 Uhr startet dann noch ein Puppentheater. Da erfahren die Kinder, wie man sich richtig in der Straßenbahn verhält.

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                      23.04.2018

 

ARBEITSEINSATZ IM FRÜHJAHR


In diesem Jahr lag der Hauptschwerpunkt bei uns draußen im Außengelände. Fleißige Eltern und Großeltern haben sich dafür Zeit genommen und das Team tatkräftig unterstützt.

So wurde an der Seite unseres Rutschhanges endlich Ordnung geschaffen, mithilfe von Pflanzkübeln. Die Sandkästen wurden einmal umgegraben, das Klettergerüst gesäubert, der Barfußpfad neu gestaltet, das Weidenhäuschen gestutzt und das alte Hochbeet wurde auseinander genommen. Dort soll bald ein Neues stehen. Auch verschiedene Malerarbeiten an Bänken und Tischen für unsere Außenterrassen der Kinder wurden erledigt. An der Spielröhre und in den Pflanzkübeln neben der Platte wurde bunt gepflanzt.

Und auch das Unkraut hier und dort ist nun endlich weg.

Im Haus werden Stühle und Tische gesäubert, Staub gewischt und das Aquarium neu befüllt.

 

 

 

 

Vielen Dank an die lieben und fleißigen Helfer/innen

für das Geschaffene.

14.April 2018

 

SIND DIE STÖRCHE WIEDER DA?

 

 

Kann es denn sein auf unserem Storchennest-Schornstein!

 

Denn dort sitzt friedlich da, ein gefiedertes schwarz- weißes Vogelpaar!

 

Wir rufen voller Freude „ Hurra“! Die Störche sind endlich wieder da!

  

Klapper diklapp, Klapper diklapp

 

Klapper nur, klapper du


Immerzu. 

 

  

 

Da wollen wir doch alle fest die Daumen drücken, dass unser Nest dieses Jahr vielleicht endlich mal wieder besetzt bleibt!

 

10.April2018

 

10.April 2018

17 JAHRE RUNDBAU "STORCHENNEST"

 

Unser Haus in dem wir nun schon 17 Jahre lang "Wohnen", Spaß und Freude haben und

uns Woche für Woche treffen, feiert wieder seinen Geburtstag.

Schon 17 Jahre gibt es unseren schönen Holzrundbau. Das muss doch gefeiert werden!

Für die kleinen Bewohner unseres Hauses gab es heute aus diesem Anlass eine kleine Vorstellung vom Erzieherinnen Team:

 

Das Märchen von "Hänsel und Gretel"

 

Mit unseren tollen Requisiten aus dem Märchen, wird das Schauspiel nachempfunden.

Wir schauten gespannt und aufmerksam unseren Erzieherinnen zu und

hatten großen Spaß dabei.

Nach der kleinen Märchenstunde gab es für alle Kinder Naschereien vom Geburtstagstisch.

 

Auf ein weiteres tolles und einzigartiges Jahr in unserem schönen Haus.

 

 

 

 

Das Team vom Storchennest wünscht schöne und erholsame Osterfeiertage im Kreise der Familie und einen fleißigen Osterhasen für alle kleinen Storchennestkinder!

05.April 2018

 

OSTERKÖRBCHENSUCHE IN DER AUE

 

Unser Tag begann mit einem leckeren und ausgewogenen Frühstück im Sonnental!

Nachdem wir alle gesättigt waren, hatten wir noch etwas Zeit für unser im Freispiel.

Doch was war das? Ist da nicht irgendwer am Fenster vorbeigehoppelt?

Ob der Osterhase unsere selbstgestalteten Körbchen gefüllt hat und

sie nun heimlich verstecken will?

Schnell wird aufgeräumt und dann schlüpften wir auch schon in unsere Sachen.

Ein Spaziergang durch die Siedlung und hinauf zur Elsterbrücke ließ uns

den Osterhasen nicht finden.

Ob er uns gehört hat...?

Vielleicht ist er ja über die Wiese gehüpft.

Plötzlich entdeckten wir tatsächlich hier und da eine Spur mit vielen kleinen bunten Schokoladeneiern, welche sich über die gesamte Wiese erstreckte.

Das war der Osterhase. Da sind wir uns ganz sicher.

Den Osterhasen fanden wir leider nicht, aber zurück im Kindergarten befanden sich unsere Körbchen in den jeweiligen Zimmern versteckt unter unseren Spielsachen, in den Spielkisten und an vielen weiteren kleinen Orten.

 

 

 

 

 

28.März 2018

LESENACHT IM STORCHENNEST

 

Es war wieder soweit! Die älteste Gruppe durfte im Kindergarten übernachten.

Aus der Bibliothek hatten sich die Kinder schon Bücher herausgesucht. Diese sollten von Freitag auf Samstag, zur Lesenacht, gelesen werden. Doch auch in diesem Jahr passierte es: Die Bücher verschwinden beim Abendbrot. Nur ein Zettel lag noch da! Auf diesem lautete es, dass vier Hinweise versteckt wurden. Diese sollten gefunden werden und erst dann gab es vielleicht Hoffnung die Bücherkiste zurück zu holen. Auwei!

Die Kinder ließen sich sich nicht aufhalten und waren voller Energie und Enthusiasmus, die Kiste wieder zu finden. Und trotz dass es dunkel draußen war und der Schnee noch immer lag, gingen sie mutig mit Taschenlampen in der Hand hinaus auf Hinweissuche.

Schnell war die Kiste gefunden und der Abend gerettet. Die Bücher wurden in verschiedenen Räumen vorgelesen.

Gestärkt von einer kleinen Knapperpause und müde vom aufregenden Abend machten sich alle schnell bettfertig und schliefen langsam ein.

Am nächsten Tag genossen alle nach ihrem Schönheitsschlaf das vielversprechende Frühstück, bis die Eltern ihre begeisterten Kinder wieder abholten.

 

Vielen lieben Dank an die Eltern, welche sich um die vielen tollen Knabbereien und Leckereien gekümmert hatten!

16.März 2018

 

DOKTOR KNABBELS ZEIGT WIE`S GEHT

 

Frau Doktor Hahn kam uns heute in allen Gruppen besuchen. Sie brachte uns das Buch vom Hasendoktor Knabbels mit. Gemeinsam mit den Kindern wurde anhand der schönen Illustrationen noch einmal die Wichtigkeit des Zähneputzens

sowie der gesunden Ernährung nahegelegt:

 

Was ist denn nun gesund bzw. ungesund für unsere Zähne?

Was sollten wir nicht so oft trinken bzw. essen?

und

Wie wirke ich den gemeinen Zahnteufelchen entgegen?

 

Zum Abschluss durften die Krippenkinder noch einmal im Bad zeigen, was sie schon können. Unsere älteren Kinder zeigen ihr Wissen zum Thema "Wie putzt man richtig?"an einem großen Gebiss.

 

 

 

 

28.Februar 2018

ZUMBA IM SONNENTAL

 

Für die Kinder und Erzieherinnen des Storchennestes gab es heute

eine Vorstellung der besonderen Art.

Zum Rhytmus der Musik lernen wir nämlich einige einfache Schrittfolgen

des Tanzes "Zumba" kennen.

Julienne (Tante eines Kindes) zeigte uns wie es geht.

Sie übt schon des Längerem das Zumba- Tanzen mit ihrer Tanzgruppe.

Die schnellen Bewegungen waren gar nicht so einfach zu merken,

aber wir versuchten es trotz allem und man erkannte nach einigen Wiederholungen

den Ein oder Anderen Erfolg.

Im Vordergrund stand natürlich die Begeisterung und der Spaß am Tanzen.

Und das hatten die Kinder auf jeden Fall!

 

 

Vielen Dank an Julienne , die sich für die Kinder extra Zeit genommen hatte!

 

21.Februar 2018

 

SPORTMAUS "FLIZZI" BEGEISTERT KINDER

FÜR DEN SPORT

 

Vielfältige Bewegungsangebote sind wichtig für eine gesunde Entwicklung des Kindes.

Das Sächsische Kindersportabzeichen möchte mit ihrem Maskottchen "Flizzi" Kinder im Alter zwischen 4-7Jahren daher für den Sport und die Bewegung begeistern.

 

Im großen Bus wurden die Kinder aus dem Bauzimmer sowie dem Atelier in die Dreifelderhalle Schkeuditz gefahren. Dort angekommen heißt es "Sport frei" und "Ohren steif halten".

An 7 Stationen sollen die Kinder verschiedenen Übungen, wie Standweitsprung, Pendellauf, Zielwerfen Balancieren und noch vieles mehr meistern. Denn nur dann bekommt man sein Sportabzeichen von der Sportmaus "Flizzi".  Doch die Anstrengung hat sich auf jeden Fall gelohnt. Alle konnten mit großem Stolz ihre Punkteurkunde sowie das Abzeichen mit nach Hause nehmen.

 

 

 

Großartig!

 

20.Februar 2018

 

WIE WIRD DAS WETTER HEUTE?


Heute kann es regnen, stürmen oder schnei`n...

Wenn es um das wechselhafte Wetter geht, dann  meinen wir viele ganz unterschiedliche Erscheinungen. Aber wie soll das Wetter heute, morgen und die nächsten Tage eigentlich werden? Bei den 4-5jährigen Kindern im Bauzimmer stellte sich diese Frage nun tagtäglich. Gemeinsam mit Erzieherin Jenny gehen die Kinder verschiedenen Fragen zum Thema auf den Grund. So werden nicht nur die Wettersymbole verinnerlicht und von Tag zu Tag an der Wetteruhr eingestellt. Auch Experimente sollen den Kindern einen Einblick in die verschiedenen Wettererscheinungen geben, Innen- und Außentemperaturen werden von Tag zu Tag abgelesen, Bastelideen und künstlerische Werke sollen entstehen und natürlich gehören Ausflüge nach draußen in den Garten und in die nahegelegene Aue mit dazu.

Während des gesamten Projektes begleitet die Kinder der Wetterfrosch Freddy. Er bringt den Kindern interessante Dinge mit einfachen Erklärungen bei und soll den Kindern Freude und Spaß bringen.

 

 

 

 

 

  

Februar 2018

 

STORCHENNEST HELAU

 

Die Karnevalsaison beginnt wieder und auch das Kitahaus vom Storchennest schmückt sich lustig-bunt in allen Farben. Doch auch die Bewohner schmückten und verkleideten sich in tollen und auffälligen Kostümen. So trafen sich Prinzessin Elsa, die Ritter der Tafelrunde, das Polizeirevier, Feuerwehrmann Sam, Pocahontas, Rotkäppchen und Schneewittchen die Piraten sowie verschiedene Tiere und viele viele mehr im Hause des Kindergartens.

Tanz, Spiel und Spaß standen im Vordergrund und begleitete die Kinder durch den ganzen Tag.

An der Kinderbar gab es Nascherei und leckere Getränke für die Kleinen und zum Vesper für jedes Kind einen Pfannkuchen.

 

 

 

 

 

08.Februar 2018

 

LICHTERFEST


In diesem Jahr fand nun zum zweiten Mal unser Lichterfest mit Erfolg statt.

 

Als Einstieg begaben sich die Kinder, angeleitet von Erzieherin Christina und ihrer Musikbox, mit ihren selbstgestalteten Gläsern in den Garten, wo die Eltern schon neugierig auf ihre Jüngsten warteten. Oberhalb des Außengeländes blieben dann alle stehen und ließen ihre Gläser langsam nieder.

Nach einigen freundlichen Worten der Kindergartenleitung Frau Günther durften die Kinder zu ihrer Familie und das Fest genießen. Drei verschiedene Feueranlagen gaben den Eltern und Kindern Wärme. Dort konnte man sich leckeres Stockbrot über dem Feuer machen und es sich schmecken lassen. Außerdem gab es Bratwürste und warme Getränke  Man kommt ins Schwatzen untereinander und genießt den Abend mit den Kindern.

Für die Kleinen stand eine Feuerwehr bereit, welche gerne von Innen und Außen bestaunt werden konnte.

Als Höhepunkt gab es eine tolle Feuershow, welche Groß und Klein begeisterte.

Zum Abschluss ging es zum gemeinsamen Lampionumzug durch die Siedlung.

 

 

  

 

 

 

Das Team bedankt sich noch einmal bei den fleißigen Eltern, welche uns den leckeren Teig für das Stockbrot zubereiteten, bei der Feuerwehr Schkeuditz und bei weiteren Spendern.

 

01.Februar 2018

 

 VÖGELEIN, VÖGELEIN TANZ MIT MIR...

 

Die 3-4jährigen Kinder des Spielezimmers beobachteten intensiv über mehrere Wochen die Vögel am Vogelhäuschen direkt vor dem Zimmer!

Gruppenerzieherin Britta erklärte ihnen liebevoll das die gefiederten Tiere auf Futtersuche sind, da es in der kalten Jahreszeit schwer ist etwas Essbares zu finden. Nun wird jede Woche das Vogelhaus mit genügend Futter gefüllt.

So sieht man immer wieder den ein oder anderen Vogel oben sitzen und kann nun genauer beobachten, wer da nun eigentlich frisst. Nicht nur Blau- und Kohlmeise freuen sich nämlich über die vielen Körnchen, auch Spatz, Krähe und Co. sind mit dabei.

In den nächsten Wochen werden die Kinder gemeinsam mit Britta näher auf verschiedene Fragen eingehen und das entstandene Projekt vervollständigen!

("Wie bewegen sich Vögel fort?", "Was fressen sie?", "Wie sieht der Körperbau aus?" und vieles mehr.)

Lieder, Gedichte, Geschichten laden die Kinder zusätzlich  in dieses Thema ein.

 

Januar 2018

 

Ein wundervolles Jahr mit vielen tollen Aktionen, Projekten und Festen beginnt von Neuem.

Auch 2018 gibt es wieder allerhand Spaß, Freude und Action für unsere Storchennestbewohner sowie deren Familien. Wir würden uns natürlich wieder über die fleißigen und hilfsbereiten Eltern und Großeltern freuen, welche uns und den Kindern tatkräftig unter die Arme greifen und  unterstützen, in allen Aktivitäten.

 

Das Team des Storchennestes in Modelwitz dankt schon einmal dafür!

 

Januar 2018